독일 동포 미디어 베를린리포트
커뮤니티 새아리 유학마당 독어마당
커뮤니티
자유투고
생활문답
벼룩시장
구인구직
행사알림
먹거리
비어가든
갤러리
유학마당
유학문답
교육소식
유학전후
유학FAQ
유학일기
독어마당
독어문답
독어강좌
독어유머
독어용례
독어얘기
기타
독일개관
파독50년
독일와인
나지라기
관광화보
현재접속
201명

N/O로 시작되는 낱말들 용례 모음

페이지 정보

작성자 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 조회 8,178회 작성일 01-03-04 20:57

본문

N

NA:Na und?(So what)
NACH:Nach und nach wurde uns alles klar.(gradually, little by little) Nach wie vor ist er ein Publikumsliebling. Ich kenne ihn nur dem Namen nach. Im Nachhinein ist man natürlich immer klüger.(afterwards, danach, später, anschließend, nachher, nachträglich, rückblickend)
NACHHER:Wie mutig man ist, weiß man immer erst nachher.
NACHRICHT:Wir müssen die Eltern von dem/über den Vorfall benachrichtigen.(informieren) Hat die Polizei Sie denn nicht benachrichtigt?

NACHT:Sie ist über Nacht reich geworden. Haben Sie ein Zimmer für heute Nacht? Was kostet das Zimmer pro Nacht? Ich möchte zwei Nächte bleiben. Du kannst bei mir übernachten. Ich denke über Nacht. Er hat sich wieder die Nacht um die Ohren geschlagen.(stay up all night)
NÄCHST:Jeder ist sich selbst der nächste.

NACHTEIL:Ich bin dir gegenüber im Nachteil. Das kann ein Nachteil für dich sein. Die Fahreigenschaften können nachteilig beeinflusst werden. Dieses Auto hat einen Nachteil; es verbraucht sehr viel Benzin.(Das Auto hat einen Haken)
be-:Auch die Politik hat die Tourismusanbieter mit einer Fülle von perfektionistischen Rahmenbedingungen bisher benachteiligt. Deutschland ist aufgrund des Klimas benachteiligt. Seit mehr als 8000 Jahren waren Frauen bei der Thronfolge benachteiligt. Die Geschenke wurden gerecht verteilt, niemand ist benachteiligt worden.(Niemand ist zu kurz gekommen)
NADEL:Erst hat sie nur gelegentlich gekifft, aber seit zwei Jahren hängt sie an der Nadel.(rauschgiftsüchtig) Er saß wie auf Nadeln, bis endlich sein Name aufgerufen wurde.

NAGEL:Wenn sie etwas sagt, trifft sie meistens den Nagel auf den Kopf.(genau das Richtige sagen) Er hat das Fußballspielen an den Nagel gehängt.(aufgeben) Nach einem Autounfall habe ich diesen Beruf an den Nagel hängen müssen.
fest-:Wir müssen ihn auf das festnageln, was er uns vorher gesagt hast. Ich konnte ihn nicht auf die bestimmte Zeit festnageln.(I couldn't pin him down to an exact time)

NAHE:Ich war nahe daran, ihm das Geheimnis auszusprechen. Er war nahe daran zu ertrinken. Als die Polizei am Unfallort angekommen war, waren die beiden Autofahrer offensichtlich nahe daran, sich zu prügeln. Wo ist hier in der Nähe ein Parkplatz? Komm näher! Das Fernsehen sorgt dafür, dass Kinder sich nicht völlig abgeschnitten von menschlicher Nähe fühlen. Der Abschied naht.(Bald kommt der Tag, an dem wir uns trennen müssen) Die Sommer naht, und die Abende werden länger. Ich nähere mich dem Ziel. Der Sommer nähert sich seinem Ende.
an-:Unsere Standpunkte nähern sich an.(Sie kommen sich näher) Das Leben ist nur eine Annäherung daran. Es kam zu einer Annäherung der beiden Parteien. Die Straße näherte sich der Küste allmählich immer weiter an.
NÄHREN:Ich nehme genug Nahrung zu mir. Wir dürften keinen Nährboden für Radikalismus bieten.

NAME:Name ist Schall und Rauch.(vergänglich) Mein Name ist Hase.(I don't know a thing about it) Mit seiner Kunst hat er sich in kurzer Zeit einen Namen gemacht. Ich bin es jedenfalls gewohnt, das Ding/Kind beim rechten Namen zu nennen. Der Titel des Buches fällt mir nicht ein. Ihr Name ist mir/meinem Gedächtnis entfallen.(It's slipped my mind)
NARR:Ein Narr kann mehr fragen, als zehn Weise beantworten können. Werden die Bürger in Deutschland auch von Narren regiert oder werden sie zum Narren gehalten? Sie hat nun einmal an ihm einen Narren gefressen.(eine Vorliebe für jn haben) Meine Tochter hat an dem Filmstar einen Narren gefressen. Er hält mich ganz schön zum Narren. Mit der erfundenen Gischichte hat der Reporter alle zum Narren gehalten.

NASE:Mir läuft die Nase.(My nose is running) Bevor man über andere die Nase rümpft, sollte man sich erst selbst kritisch betrachten. Bevor du deine Kollegen kritisierst, fasse dich lieber an deine eigene Nase. Ich habe die Nase voll von den Kochkünsten meiner Frau.(I'm fed up with it) Ich glaube kein Wort von dem, was euch dieser Bursche auf die Nase gebundet hat! Glaubt ihm nicht! Er führt uns nur an der Nase herum. Sie waren so lange freundlich zu ihm, bis sie ihm die Würmer aus der Nase gezogen hatten.(wenn man jemandem alle Antworten nur mühsam durch wiederholtes Nachfragen entlocken kann) Bist du heute aber gesprächig - dir muss man ja jedes Wort aus der Nase ziehen. Camping ist so beliebt, weil viele Menschen von ihrem zivilisierten Leben die Nase voll haben. Ich habe einen Fehler gemacht, aber du brauchst mir das nicht immer wieder unter die Nase zu reiben. Er hat sich die Nase begossen.(sich betrinken) Er hat schon immer eine gute Nase dafür gehabt, was sich rentiert. Seit Wochen versrpicht er mir, das geliehene Geld zurückzugeben. Jetzt lasse ich mich nicht länger an der Nase herumführen.(irrefführen) Die Kinder tanzen ihr immer auf der Nase herum.(jms Gutmütigkeit missbrauchen) Dauernd hat deine Tante etwas zu kritisieren! Muss sie denn ihre Nase in alles stecken? Seit sie mit einem Professor verheiratet ist, trägt sie die Nase ziemlich hoch.(eingebildet) Beeilt euch, sonst wird uns der Zug noch vor der Nase wegfahren! Ich hätte mir auch gern so eine schicke Lederjacke gekauft, aber die letzte in meiner Größe hat mir ein junger Mann vor der Nase weggeschnappt. Hör doch endlich auf mit deiner ewigen Nörgelei. Zupf dich lieber einmal an der eigenen/deiner Nase! Ich möchte mir erst einmal den Wind um die Nase wehen lassen. Leider haben wir auf dem heiß umkämpften Markt nicht immer die Nase vorn. Wann steckst du endlich die Nase in die Bücher?(study)

NEHMEN-nahm-genommen:Ich nehme dich beim Wort.(Ich erwarte, dass du bei diesem Versprechen bleibst) Du hast mir die Hoffnung/die Sorgen/alle Illusionen genommen. Die Krankheit hat ihm den Lebenswillen genommen. Davon kannst du dir nehmen, soviel du willst.(In der küche steht Kuchen) Der Lehrer weiß, wie er die Schüler zu nehmen hat.(wie er sie behandeln muss) Er nimmt sich meine Worte zu Herzen. Er hat sein Kind an die Kandare genommen.(streng) Eigentlich wollte ich unserer Sekretärin dafür danken, aber unser Direktor hatte mir bereits das Wort aus dem Munde/von der Zunge genommen. Nehmen Sie Tee oder Kaffee?(Was möchten Sie trinken) Du nimmst den Mund sehr voll!(Du übertreibst) Nimm dich in Acht!(Paß auf) Ich nehme mir meinen Lehrer zum Vorbild.
ab-:Darf ich Ihnen das abnehmen? Diese Geschichte nehme ich dir nicht ab.(I'm not buying that story) Sie hat mir die Geschichte abgenommen/geglaubt. Der Chef hat mir die Entscheidung abgenommen.(Er hat für mich entschieden) Glaub doch nicht, dass ich eine solche Lügengeschichte/Lügenmärchen abnehme!(Don't expect me to believe such a tall story) Der Autolärm hat erst nach Mitternacht allmählich abgenommen.(The noise gradually died away) Wie ich's mir gedacht habe, du hast ein Kilo abgenommen. Den Hut abgenommen, hat er ins Zimmer getreten. Ich habe den Hörer abgenommen. Nehmen Sie Ihrem Partner die häuslichen Pflichten ab. Kann/Darf ich Ihnen etwas abnehmen?(May I carry something for you) Wir haben abnehmenden Mond.(There is a waning moon)
an-:Nimm doch Verstand an!(Be reasonable) Welche Veränderungen nimmst du für die Zukunft an?(Was erwarten Sie von der Zukunft) Ich nehme es als möglich an. Ich nehme Ihre Einladung dankend an.(in Empfang nehmen) Das kinderlose Ehepaar hat ein Kind angenommen/adoptiert. Ich bin bei der Firma angenommen.(eingestellt) Angenommen, dein Vater schickt dir kein Geld, was willst du denn machen?(gesetzt den Fall=vorausgesetzt) Ihr Freiheitsbegriff ist für mich nicht annehmbar.(unacceptable) Der Antrag wurde einstimmig angenommen.(billigen) Du hast schlechte Gewohnheit angenommen. Ich habe eine Stellung angenommen.(Ich habe begonnen zu arbeiten)

auf-:Hamburg nimmt die Ausländer gut auf. Ich habe das Konzert auf Tonband aufgenommen. Ich wurde in die schwarze Liste aufgenommen/eingetragen. Du darfst diese Krankheit nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bei meinem Besuch hat man überall mit offenen Armen aufgenommen/empfangen. Die Sekretärin hat alles in Steno aufgenommen.(Stenografie. She took down everything in shorthand. niederschreiben) Die Arbeitsmarkt kann noch Arbeitskräfte aufnehmen. Er ist geflohen, damit man ihn nicht gefangen nähme. Dieses Foto ist aus einem ganz ungewöhnlichen Blickwinkel aufgenommen. Du kannst weiterhin Kontakt zu mir aufnehmen, wenn du das Bedürfnis danach verspürst. Der Mann hat die Nachricht gelassen aufgenommen.(Er hörte sie mit Ruhe) Die Stadt nimmt Geld auf.(Sie borgt es sich) Der Arbeiter hat seine Arbeit aufgenommen.(Er begann sie) Er nimmt es mit seinem Gegner auf.(Er beginnt den Kampf)
aus-:Einige ausgenommen, bin ich alle fleißig. Dich nehme ich von meiner Kritik aus. Mit Ausnahme von heute war ich immer pünktlich. Firmenangehörige sind von der Teilnahme daran ausgenommen. Das Parlament hat das Aids-Gesetz geändert und Touristen von einem Zwangstest ausgenommen. Murayama hat den Kaiser Hirohito ausdrücklich von dem Kriegsschuld ausgenommen. Du hast recht, ausnahmsweise. Er kommt bestimmt, ausgenommen es regnet.(He's sure to come unless it rains) Kann ich ausnahmsweise früher weg? Der Beamte konnte keine Ausnahme machen. Die Appelle der Journalisten, sie wie Abgeordnete und Priester von der Lauscherei auszunehmen, blieben bislang ohne Gehör.
be-:Das hat mir den Mut benommen.(take) Der junge Mann benimmt sich gut.(Er hat gute Manieren) Wie sich diese jungen Leute auf dem Fußballplatz benommen haben, schlägt dem Faß den Boden aus.(Das ist eine Frechheit. Fussball ist falsch) Wer hat sich schlecht benommen?(Wer ist aus der Rolle gefallen?)
dran-:Man nimmt ihn dran.(Er kommt an die Reihe)
durch-:Der Lehrer nimmt ein neues Kapitel durch.(Er bespricht es)
ein-:Du musst eine klare Haltung zu dieser Frage einnehmen. Dieser Schrank nimmt die ganze Wand ein.(takes up) Nehmen Sie die Medikamente pünktlich ein! Sie ist für/gegen ihn eingenommen.(hegt Sympathien/Antipathien) Ich bin von ihr eingenommen.(befangen) Sein Chef ist von ihm eingenommen.(Er ist mit ihm zufrieden) Nicht wenige haben sich von der Ideologie des Nationalsozialismus einnehmen lassen. Die Koreaner nehmen die Liebe zu ihren Kindern einen hohen Stellenwert ein. Aufgrund der möglichen Bedrohung aus dem Norden hat das Militär eine wesentliche Rolle eingenommen. Ihre große Macht hat die Armee auch dazu benutzt, in den Gang der politischen Ereignisse einzugreifen. Nimmt eine kritische Haltung in der Debatte ein. Er hat es mit seiner Rede nicht geschafft, die Delegierten für sich einzunehmen. Die Einnahme der Tabletten muss regelmäßig erfolgen. Der große Schreibtisch nimmt viel Raum ein.(Er braucht viel Platz) Sein freundliches Wesen nimmt mich für ihn ein.(Es macht ihn mir sympatisch)
ent-:Er hat der Kasse Geld entnommen.(Er nimmt das Geld heraus) Ich entnahm aus seiner Erzählung, dass er zufrieden ist.(Ich hörte es heraus)
entgegen-:Sämtliche Buchungen nehmen wir telefonisch oder schriftlich entgegen. Der Bürgermeister nahm den Orden entgegen.(Er empfing ihn)
ernst-:Du solltest nicht alles so ernstnehmen. Die Drohungen der Entführers sind ernstgenommen worden. Er hat unsere Hinweise nicht ernstgenommen.(Er hat sie auf die leichte Schulter genommen) Nimm das nicht so ernst, was er sagt; er hat schon einen in der Krone.(U: betrunken sein)
fest-:Die Polizei nahm den Verdächtigen fest.(Sie verhaftete ihn)
ge-:Bevor ich nach Hause gehe, will ich noch schnell einen genehmigen.(trinken)
gefangen-:Ihr Anblick hat ihn ganz gefangengenommen.(beeindrucken) Er wurde von einem Stoßtruppe gefangengenommen.

heim-:Er hat die Bücher mit heimgenommen. Ich habe meine Freundin mit heimgenommen.
her-:Der neue Lehrer hat die Schüler tüchtig hergenommen.(eine harte Schule durchmachen) Wo soll ich denn das viele Geld hernehmen? Ich kann es mir doch nicht aus dem Ärmel schütteln.
heraus-:Nimm den Anzug aus dem Schrank heraus!(Hole ihn heraus) Was nimmst du dir heraus, mich so zu kritisieren!(How dare you criticize me like that)
hin-:Wir werden solche barbarischen Taten nicht mehr hinnehmen.(We'll no longer tolerate such barbarous acts. ohne Gefühlsregung auf-/annehmen) Der Lehrling nahm den Tadel widerspruchslos hin.(Er widersprach nicht)
hoch-:Seine kameraden haben ihn hochgenommen.(Sie haben sich über ihn lustig gemacht)
krumm-:Nimm dir diese Ermahnung nicht krumm. Er hat niemandem noch krummgenommen. (übelgenommen)
mit-:Ich nehme auf alle Fälle einen Schirm mit. Ich habe meine Aktentasche mitgenommen. Du siehst nach all der Arbeit ganz mitgenommen/abgerackert aus. Die Krankheit/die Hitze hat ihn sehr mitgenommen/geschwächt. Er ist von der Krankheit/Nachricht mitgenommen. (deprimiert) Ich fühle mich nach der Operation noch ziemlich mitgenommen.(I'm rather run down) Kann ich das als Handgepäck mitnehmen?(Can I take this as hand luggage) Könnten Sie mich ein Stück mitnehmen?(Could you give me a lift) Vielen Dank fürs Mitnehmen. (Thanks for a lift)
schwer-:Nimm die Angelegenheit nicht so schwer! Nehmen Sie es nicht so schwer, dass Ihr Sohn eine Klasse wiederholen muss: Später kräht kein Huhn danach.
streng-:Er hat seine Arbeit strenggenommen/ernstgenommen. Strenggenommen, ist dies ein Verstoß dagegen.
teil-:Beschäftige haben an kurzfristige Arbeitsniederlegung teilgenommen. Er nahm an meinen Sorgen teil.(Er fühlte sie mit mir)
übel-:Diese Unhöflichkeit nehme ich ihm übel.(Ich ärgere mich darüber) Er hat mir meine Bemerkung übelgenommen. Nimm mir meine Kritik nicht übel.(Sei wegen meiner Kritik nicht beleidigt. Don't take my criticism in bad part)
über-:Ich habe die Verantwortung übernommen.(Ich nehme sie auf mich) Im Lauf seiner Geschichte hat Korea viel von benachbarten Hochkulturen übernommen. Wir müssen unsere gegenwärtige Situation sehr ernsthaft übernehmen.(sich klar werden über. sich durch den Kopf gehen lassen)
unter-:Die Basis der Säulen ist vom Wasser unterspült worden. Es muss sofort etwas unternommen werden.(Something has to be done at once) EU-Länder müssten weiterhin große Anstrengungen unternehmen, um die Kriterien zu erfüllen. Letzte Woche haben wir einen Ausflug an die Küste unternommen.(We took a trip to the seaside) Gestern haben einige Häftlinge den Versuch unternommen, zu fliehen.(Some prisoners made an attempt to escape) Die Geschwister unternehmen alles gemeinsam, sie sind ein Herz und eine Seele.

ver-:Roh ist gestern in Zusammenhang mit einer Schmiergeldaffäre vernommen worden.
vor-:Ich nehme mir vor, bald meine Prüfung zu machen.(Ich fasse den Entschluss) Ernst nimmt sich viel vor. Den Burschen nehme ich mir einmal vor!(Dem sage ich gründlich meine Meinung) Seit er einen großen Wagen gekauft hat, tut er sehr vornehm.(He puts on airs) Ich habe mir fest vorgenommen, Fremdsprachen zu lernen.(I set my mind on learning foreign languages. Ich habe mich drangemacht, Ich bin darangegangen) Nimm dir ein Buch vor und lies!
voraus-:Je mehr ich vorausgenommen habe, desto sicherer habe ich dich gewonnen.
vorlieb-:Wenn ihr uns unangemeldet besucht, müsst ihr mit dem vorliebnehmen, was gerade auf den Tisch kommt.(You'll have to take pot luck. sich damit begnügen)
wahr-:Nehmen Sie die Gelegenheit wahr!(Nützen Sie sie aus) Der Rechtsanwalt nimmt meine Interessen wahr.(Er kümmert sich darum)
weg-:Du nimmst mir das Licht weg.(You are in my light) Sie haben mir meine schöne Kleider weggenommen. Roboter haben auch vielen Menschen die Arbeitsplätze weggenommen. Frühzeitig Gas wegnehmen, wenn die Ampel rotes Licht zeigt. Dieser Schrank nimmt viel Platz weg.
wunder-:Das nimmt mich gar nicht wunder!(Das wundert mich nicht)
zu-:Die Bevölkerung nimmt an Zahl zu.
zurück-:Er musste seine Worte zurücknehmen.(Er musste Gesagtes widerrufen) Als er einem Augenzeugen gegenübergestellt wurde, musste er zurücknehmen, was er zu den Polizisten gesagt hatte.(He had to eat his words. He had to take it back) Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Darf ich den Zug noch einmal zurücknehmen?(rückgängig machen im Spiel) Nimm sofort deinen Fuß zurück! Er wollte die Beleidigung nicht zurücknehmen.
zusammen-:Nimm deine Gedanken zusammen!(Strenge dich an) Nimm dich bloß zusammen, sonst bekommst du Ärger!(Beherrsche dich) Nimm dich zusammen und rege dich nicht wegen jeder Kleinigkeit auf! Ich denke, dass alle diese Dinge zusammengenommen zum Erfolg führen.(insgesamt betrachten)

NEHMEN 2:Ich bin gekommen, um von Ihnen Abschied zu nehmen.(sich verabschieden) Die Feier nahm ihren Anfang. Er hat einen Anlauf und Sprung genommen. Er hat die Arbeit in Angriff genommen. Ich habe die Gelegenheit zum Anlass genommen, um Abschied zu nehmen. Kann ich Ihre Hilfe in Anspruch nehmen! Ich konnte nicht an der Sitzung teilnehmen, da ich anderweitig in Anspruch genommen war. Ich habe an deinem Verhalten Anstoß genommen.(Dein Verhalten stört mich) Du hast die Sache in Arbeit genommen. (bearbeitet) Das wird keinen guten Ausgang nehmen. Die Eltern hat sich zum Besuch angemeldet, um das neue Familienmitglied in Augenschein zu nehmen. Wollen Sie ein Bad nehmen? Vororte wurde unter Beschuss genommen. Nach dem Tode des Vaters hat der Sohn den Hof in Besitz genommen. Die Fabrik wird heute in Betrieb genommen. Ich muss auf gewisse soziale Codes Bezug nehmen.(sich darauf beziehen) Die Wendung nimmt darauf bezug. Nimmt sie den Druck von den Partnern, nimmt sie ein Duschbad.(Sie took a shower) Ich habe schon den Brief in Emfang genommen. Die Firma hat versucht, auf die Entscheidung der Regierung Einfluss zu nehmen. Darf ich in die Akten Einsicht nehmen. In der Regel nehme ich kein Frühstück zu mir. Ich tu das nicht, da können Sie Gift drauf nehmen.(You can bet the bottom dollar) Der Winter hat ganz Deutschland fest in seinen Griff genommen. Er hat sich meine Ermahnungen sehr zu Herzen genommen. Jedenfalls nehmen Sie ein bisschen Phantasie zu Hilfe. Sie müssen bestimmte Schwierigkeiten in Kauf nehmen. Ich bestätige damit, dass ich davon Kenntnis genommen habe. Darüber nehmen wir zur Kenntnis und bilden uns daran eigene Meinung. Das Schicksal nimmt seinen Lauf.(Es geht unabänderlich weiter) Er hat sich das Leben genommen.(sich getötet) Seine Einladung solltest du nicht für bare Münze nehmen. Sie hat keine Notiz von mir genommen. Ich habe für dich Partei genommen.(Ich trete für dich ein. Ich stelle mich auf deine Stelle) Alle Demokraten haben das in die Pflicht genommen. Der Feind hat Rache genommen.(sich gerächt) Das hat der Sache den Reiz genommen/die Sache reizlos gemacht/die Lust an der Sache genommen. Wir mussten auf die kleinen Kinder Rücksicht nehmen. Es ist ganz natürlich, dass Eltern ihre Kinder in Schutz nehmen. Er hat nichts zu sich genommen.(nichts gegessen) Nehmen sie Stellung zu den hier geäußerten Vorwürfen! Roh kann wegen Korruption in Untersuchungshaft genommen werden. Der Angestellte nimmt im August Urlaub.(Er geht in Urlaub) Er hat die Verantwortung auf sich genommen.(Er hat die Verantwortung getragen) Die deutsche Wirtschaft nimmt Japan ins Visier. Ich nehme dich mir zum Vorbild. Sie haben eine dramatische Wende genommen. Er will die Zügel in die Hand nehmen.(die Führung übernehmen)

NEIDEN:Sie ist vom Neid erfüllt. Er neidet mir meinen Erfolg.(Er gönnt ihn mir nicht)
be-:Ich beneide dich um deine Reise nach Italien.(Du hast es gut) Du bist nicht zu beneiden. Ich möchte nicht in deiner Haut stecken(You are not to be envied)
NEIGEN:Sie neigt zur Verschwendung. Ich neige dazu, leicht allen zuzuvertrauen. Meine Freundin neigt zum Dickwerden.(Sie hat die Anlage dazu) Ich neige zu der Annahme, dass diese Partei die Wahl gewinnen wird. Ich neige dazu, bei dem zu bleiben, was ich in der Schule gelernt habe.(zurückgreifen auf. zurückkommen auf) Sie neigen zu übersteigerten Erwartungen, was zu Enttäuschungen führen kann.
ab-:Ich habe Abneigung gegen Rothaarige.(I have a dislike for red-haired people)
zu-:Das Glück neigt sich mir zu. Ich empfinde tiefe Zuneigung für sie. Die Zuneigung zu seiner Frau hat über die Jahre abgenommen. Ich neige mehr dieser Ansicht zu.

NENNEN-nannte-genannt:Wenn man den Wolf nennt, kommt er gerennt. Nennen Sie Ihren Namen! Das nenne ich eine Überraschung!(That's what I call a Surprise) Wie nennt sich dieser Ort? Nennen wir das Kind beim Namen!(Sprechen wir klar über die Sache) Der mutmaßliche Kauferpresser, genannt Dagobert, war seinem Ziel näher als bislang vermutet. Sie heißt Ursula, aber genannt wird sie Uschi.(She is called Uschi)
be-:Ich kann noch nicht einmal einen einzigen Studenten benennen, der in diesem Kurs den Anforderungen entspricht.
/um-:Die Straße wurde umbenannt.(Sie bekam einen anderen Namen)
er-:Der Aufsichtsrat ernannte ihn zum Direktor.(Man gab ihm den Posten)

NERVEN:Du hast Nerven.過敏 Der Lärm fällt mir auf die Nerven. Der Lärm macht mich ganz nervös. Ich bin immer noch einen Tag vor der Abreise ganz nervös. -Dann fahren Sie doch künftig einen Tag früher. Das Urteil hat offenbar bei vielen Leuten einen Nerv getroffen. Sein Benehmen nervt mich. Nerv mich bloß nicht! Jeden Tag ein Nervenkitzel, was nun wohl wieder kaputtgeht. Dieser Hund geht mir auf die Nerven.(is going on my nerves) Ich hoffe, dass niemand die Nerven verliert. Mit seiner Trunksucht raubt er mir den letzten Nerv.(He's driving me up the wall with his drinking)

NESSELN:Es hat sich herausgestellt, dass viel zu reparieren ist. Mit diesem Kauf haben wir uns ganz schön in die Nesseln gesetzt.(sehr peinlich sein)
NEST:Sie sind dabei, sich ihr eigenes Nest zu bauen. Er hat aber Dinge erzählt, die er besser für sich behalten sollte. Man beschmutzt doch nicht das eigene Nest. Ich fürchte, da werde ich in ein Wespennest greifen.
NEU:Im Westen sind nichts Neues.
er-:Bitte erneuern Sie Absätze/die Sohlen. Die Moral der deutschen muss runderneuert werden.

NEUGIER:Das erregt meine Neugier. Ich bin neugierig darauf. Hast du jetzt endlich deine Neugier gestillt?(Weißt du jetzt genug) Mein Bruder brannte vor Neugier.(My brother was burning with curiosity)
NICKEN:Ich habe am Steuer meines Wagens eingenickt.(einschlafen. ein Nickerchen machen)
NIEDER:Die Waffen nieder!
NIE:Besser spät als niemals. Dich zu verletzen war nie und nimmer meine Absicht.
NIMMER:Der Betrüger nahm das Geld und verschwand auf Nimmerwiedersehen.
NIERE:Die Fernsehbilder von den Kriegsopfern gingen uns an die Nieren.(stir deeply)
NIVEAU:Das Restaurant hat an Niveau eingebüßt, doch sind die Preise gestiegen.
NOCH:Er mag noch so reich sein, ich achte ihn nicht.(noch so=讓步) Wenn ich auch noch so alt werde, diesen Unfall werde ich nie vergessen. Er steht noch immer in Gunst bei Herrn Schmidt. Am Waldrand gibt's Pilze noch und nöcher.(sehr viel.scherz) Meine Kopfschmerzen sind seit Tagen unerträglich. Ich schlucke Tabletten noch und noch. Es setzte Prügel noch und nöcher.

NOT:Ein Freund in der Not ist ein Freund in der Tat.(In der Not erkennt man seine Freunde) Immer, wenn ich in der Not war, hast du mir geholfen. Damit hat es keine Not.問題 Da warst du mein Retter in der Not. So haben wir aus der Not eine Tugend gemacht.轉禍爲福 Not macht erfinderlich. Not lehrt beten. Not kennt kein Gebot.
NOTIEREN:Ich hab's mir notiert.(I've noted it down)
NÖTIG:Ich hab's nicht nötig. Wenn du etwas nötig hast, sag es mir! Lass dich nicht nötig!(Don't wait to be asked) Die Firma sah sich genötigt, einige Arbeiter zu kündigen. Ich habe mich genötigt gesehen, einzugreifen.(I felt compelled to intervene) Ich bin genötigt, dich zu mahnen.
ab-:Sein Mut nötigt allen Freunden Hochachtung ab.(Alle müssen ihn achten)
be-:Sag mir, wozu du es benötigst?(Tell me what you need it for) Mein Stipendium reicht nicht für das, was ich zum Leben benötige.
NOTIZ:Er nahm keine Notiz von ihr.(He took no notice of her)
NULL:Ansonsten ist mein Interesse gleich null. Seine Frau hatte auf der Behörde Null Komma nichts erreicht. In Null Komma nichts waren sämtliche Zeitungen verkauft.(sehr schnell) Er hatte in Null Komma nichts die Küche aufgeräumt. Er ging auf Nulldiät.(Starvation diet) Durch die neue Gesetzgebung sind viele frühere Gesetze nun und nichtig geworden.(null and void) Er hält sich für berechtigt, zum Nulltarif zu fahren.(ride free of charge)
NUMMER:Zu jener Zeit war er der Buhmann Nummer eins in allen großen Zeitungen.
NUR:Die beiden Brüder gleichen sich, nur dass der eine etwas größer ist.(außer dass) Ich bin ganz zufrieden mit ihm, nur dass er etwas langsam arbeitet. Der Reiten wäre hübsch, nur dass man leicht Hals und Beine bricht. Was sollen wir nur sagen?(의문문강조) Was er nur damit sagen will? Lass mich nur machen!(命令재촉强調=doch. Mal보다强) Treten Sie nur ein! Warum habt ihr denn die Steine auf die Fahrbahn geworfen? -Ach, nur so.(ohne bestimmten Grund)
NUB:Da habe ich eine harte Nuss zu knacken.(Aufgabe)

NUTZEN(NÜTZEN):Das ist dir zum Nutzen. Es hat keinen praktischen Nutzen.(It's of no practical use) Kann ich dir mit etwas nützlich sein? Gemeinnutz vor Eigennutz. Das Buch wird bei der Weiterbildung genutzt. Deine Hilfe hat mir viel genützt. Wozu nützt das? Das nützt mir (zu) nichts. Meine Sprachkenntnisse haben mir sehr genützt. Was hat mein Reden genützt?(Was habe ich damit erreicht)
ab-:Die Kinder nützen ihre Schuhe schnell ab. Auf diesen schlechten Straßen nützen sich die Reifen schnell ab.
aus-:Nütze deinen Urlaub gut aus! Er hat meine Freundschaft ausgenutzt.(missbraucht) Lass dich nicht von ihm ausnutzen.(Don't let him take advantage of you) Der Taxifahrer hat die Unwissenheit des Fremden ausgenutzt. Wie können Sie die Bremswirkung des Motors am besten ausnutzen?
be-:Es kann Ihnen ein Fahrzeug entgegenkommen, das Ihren Fahrstreifen mitbenutzt. Sie hat die Pause dazu benutzt, zum Friseur zu gehen.

O

OB:Ob reich, ob arm, wir müssen alle sterben.
OBEN:Oben hui, unten pfui!
OFFEN:Offen gesagt, bin ich enttäuscht.(frankly speaking) Der Laden ist bis 10 Uhr offen. Ich habe es ihm offen gesagt.(I told him straight out) Sag mir ganz offen! Einiges, was der Kanzler auf seiner Pressekonferenz gesagt hat, war nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.(off the record) Wir sind ganz deiner Meinung; du rennst nur offene Türen ein.

ÖFFNEN:Ist das Parkhaus die ganze Nacht geöffnet? Öffne mir die Tür! Die Tür öffnet.受動 Mit der neuen Wohnungsbauförderung öffnet Bonn vielen Menschen die Tür zum Eigenheim.
er-:Ich möchte die Diskussion mit den folgenden Punkten eröffnen.(einsteigen in. den Anfang machen) Hiermit eröffne ich die Sitzung! Daraufhin eröffnet sich ihm ein Einsicht. Ich habe ein Konto bei Sparkasse eröffnet/eingerichtet.

OHNE:Sie ist vorbeigegangen, ohne dass sie mich gegrüßt hat. Ich sehe nie diese Schule, ohne mich an meine Kindheit zu erinnern. Die ohnehin schon ungünstigen Arbeitsbedingungen könnten sich wieter verschlechtern.그렇찮아도.

OHR:Halt die ohren steif!(Keep your chin up) Was Sie mir sagen, geht zum einen Ohr rein zum anderen Ohr raus. Wie oft habe ich dich schon gebeten, deine Sachen nicht immer herumliegen zu lassen, aber bei dir geht ja alles zu einem Ohr herein und zum anderen wieder heraus. Die Melodie geht leicht ins Ohr.(It's a catchy tune) Sie liegt mir immer in den Ohren, ich soll das Auto kaufen. Unser Pfarrer hat für jeden ein offenes Ohr. Bei ihm finde ich immer ein offenes Ohr. Die Wände haben Ohren.(Der Feind hört mit) Du bist ja noch gar nicht trocken hinter den Ohren. Ich habe sie übers Ohr gehauen/geschlagen. Zum Glück habe ich gemerkt, dass er mich übers Ohr hauen wollte.(reinlegen) Lass dich nicht übers Ohr hauen.(betrügen) Der junge Mann hat sich bis über beide Ohren in die dunkeläugige Frau verknallt. Wer Ohren hat zu hören, der höre! Immer wenn ich dir etwas sage, hörst du nur mit einem halben Ohr hin. Haben dir die Ohren geklungen?(Man hat von dir gesprochen) Hast du das Klingeln nicht gehört? Du sitzt wohl auf den Ohren. Schreibe dir das hinter die Ohren! (Merke dir das als Warnung) Er flüstert Kohl ins Ohr. Sie war sehr aufgeregt und hat ihm eine Ohrfeige gegeben. Du kannst eine Ohrfeige fangen /bekommen. Er soll ihr ins Ohr gehaucht haben. Du hättest sehen sollen, wie die Kinder die Ohren gespitzt haben.(zuhören) Erzähl nur weiter! Ich bin ganz Ohr.(Sitzt du auf den Ohren?) Er stellt sich gern ein wenig dumm, aber in Wirklichkeit hat er es (faustdick) hinter den Ohren.(durchtrieben, raffiniert) Schreibe dir das nun endlich einmal hinter den Ohren!(beherzigen) Bleibe gesund und halte die Ohren/den Nacken steif/zugespitzt!(den Mut nicht verlieren) Meine Kinder haben mir mit diesem Wunsch lange in den Ohren gelegen. Du musst jetzt die Ohren steifhalten. Hast du Watte in den Ohren?(nicht hören wollen.U) Was Sie mir sagen, geht zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. -Das habe ich nicht anders vermutet. Von was sollte es auch aufgehalten werden? Meine Vorschläge sießen auf taube Ohren.

ÖL:Die Reporterin wusste, dass der Artikel Öl ins Feuer gießen würde. Alles lief wie geölt/geschmiert.
OPFER:Alle müssen Opfer bringen. Das Beben hätte noch mehr Opfer gefordert. Viele Menschen fallen der Rüstungstechnologie zum Opfer. Ich wäre beinahe einer von dir inszenierten Intrige zum Opfer gefallen. Wer opfert sich und spült?(Any volunteers for washing up) Sie opfert sich für die Familie. Ich kann mich unmöglich opfern; auf mich warten Frau und vier Kinder. Wir opfern in der ersten Hälfte unseres Lebens die Gesundheit, um Geld zu verdienen und in der zweiten Hälfte unser Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen.
auf-:Die Schwestern opfern sich für ihre Patienten auf.(Sie tun alles für sie)

ORDEN:Für diese Idee solltest du einen Orden bekommen!勳章
ORDNUNG:Können Sie diese Maschine wieder in Ordnung bringen?(Can you fix this machine) Mit meinem CD-Spieler ist etwas nicht in Ordnung.(There's something wrong with my CD-player) Klar, geht in Ordnung.(Sure That's OK) Nach der Party vom Vorabend musste das Ehepaar wieder Ordnung schaffen. Unsere Parolen sind in Unordnung. Auf Drängen der FDP hat die Union sich entschlossen, das Thema Ladenschluss erneut auf die Tagesordnung zu nehmen. Bringt die Angelegenheit in Ordnung!(Macht reinen Tisch) Ihre Bestellung geht in Ordnung, der Auftrag ist schon bearbeitet.(erledigt werden)

ORDNEN:Ich ordne meine Papiere.(Ich bringe sie in Ordnung)
an-:Die Geschäftsleitung hat die Aussperrung angeordnet.(shut out) Das Verzeichnis ist nach Sachgruppe angeordnet.
ein-:Welches Auto hat sich richtig eingeordnet?(in einer bestimmten Ordnung unterbringen) Du musst dich links einordnen.(einlenken. in die vorgeschriebene Fahrbahn fahren) Ordnen Sie bitte die Briefe ein!(Legen Sie sie an dem richtigen Platz ab) Wenn ich in ein fremdes Land komme, muss ich mich einordnen.
über-:Die Würde eines jeden einzelnen Menschen geht aller staatlichen Gewalt voraus und ist ihr übergeordnet.
unter-:Jeder muss oft seine eigenen Interessen dem Wohl der Allgemeinheit unterordnen.(Er muss die Interessen der Allgemeinheit über die eigenen stellen)
ver-:Man sagt, Gesellschaft sei Schicksal, Dein Platz sei verordnet. Ich sage aber euch: Keiner liegt fest. Dein Platz ist im Wandel. Der Arzt hat mir eine Brille/Bettruhe verordnet. Nach ihrem Wahldebakel hat sich die SPD eine Denkpause verordnet.
zu-:Sein Buch wird dem Formalismus zugeordnet.(daunter einordnen)

ORIENTIEREN:Ost-Firmen orientieren sich um.
ORT:Leg es wieder an Ort und Stelle!제자리 Der Kunde ist schon lange vielerorts kein König mehr. Der Polizist hat seinen Männern befohlen, an Ort und Stelle zu bleiben.

댓글목록

등록된 댓글이 없습니다.

독어용례 목록
번호 제목 글쓴이 조회 날짜
22 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 22255 03-04
21 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 15134 03-04
20 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 11323 03-04
19 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 12862 03-04
18 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 12058 03-04
17 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 12036 03-04
16 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 9699 03-04
15 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 10564 03-04
14 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 10632 03-04
13 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8949 03-04
12 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 7775 03-04
열람중 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8179 03-04
10 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8663 03-04
9 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8744 03-04
8 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 9258 03-04
7 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8876 03-04
6 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 9641 03-04
5 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8221 03-04
4 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 7194 03-04
3 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8014 03-04
2 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 8611 03-04
1 베리지기쪽지보내기 메일보내기 자기소개 아이디로 검색 전체게시물 14556 03-04
게시물 검색
 
이용약관 | 운영진 | 주요게시판사용규칙 | 등업방법 | 개인정보취급방침 | 이메일무단수집거부 | 비밀번호분실/재발급 | 입금계좌/통보방법 | 관리자문의
독일 한글 미디어 베를린리포트 - 서로 나누고 돕는 유럽 코리안 온라인 커뮤니티
모바일 버전으로 보기